Alles Leben ist Begegnung (Martin Buber)
Alles Leben ist Begegnung (Martin Buber)
Seminarangebot: Laß die Hände tun, was Seele . . .

Kreativarbeit wozu?

Phantasiereisen leiten die Kreativarbeit ein.

Phantasiereisen sind Einladungen an das Unbewusste, das eigene Potential zu entfalten und den enormen Ideenreichtum zu aktivieren, um den Geist von seinen Fesseln zu befreien und neue und hilfreiche innere Realitäten zu entwerfen, Sie sind keine Flucht in Phantasiewelten, sondern sie sind Ausflüge, bei denen man Kräfte entwickeln und Erfahrungen machen kann, die die eigene Person im Alltag stärken werden. Sie sind Quelle der Kreativität und ein ganz persönlicher innerer Lernprozess. Phantasiereisen sind ein Mittel zur Selbstentfaltung, zum Ausloten der eigenen Tiefen, der Vielfältigkeit und des Reichtums in uns. Es geht hier nicht darum, in eine Phantasiewelt abzutauchen und die Verantwortung für sein Leben jemand anderem oder dem Universum zu übergeben. Die Verantwortung kann jeder nur für sich selbst übernehmen, und dies bedeutet auch, sich der Macht im eigenen Leben bewusst zu werden, dass Du das Leben in Deiner Hand hast, das nur Du etwas verändern kannst. Das heißt, nicht den Blick abzuwenden von dem, was um Dich herum passiert, sondern genau wahrnehmen, was da ist. Und Dich ganz bewusst entscheiden, auf was Du fokussierst, auf was Du schaust. Es gibt in jeder Umwelt und in jedem Leben hinderliche Impulse, Blockaden und negative Einflüsse. Und Du kannst wählen, auf was Du schaust, wählen, was Du nutzen möchtest, wählen, was Du mehr werden lässt in Deinem Leben. Die Verantwortung für Dich selbst zu übernehmen heißt, auch ungeliebte Anteile zu akzeptieren und die Gegensätze in Dir anzunehmen – Deine Einzigartigkeit und Deine Vielfalt mit all Deinen Schwächen und Stärken schätzen. In unserer Kultur legen wir einen großen Schwerpunkt auf unsere rationale Seite. Wir haben unseren Intellekt stark gefördert, und der Verstand gilt immer noch mehr als das Gefühlt. Menschliche Entwicklung setzt auf Integration der Vielfalt nicht Gefühl oder Verstand, sondern gelebte Lebenslust mit Kopf, Herz und Bauch. Es ist unser Geburtsrecht, den eigenen Sinn im Leben zu verwirklichen, sich selbst zu lieben, zu entfalten und eine Identität zu entwickeln, die frei und glücklich ist. An sich selbst Freude haben und das Leben genießen in tiefem Kontakt und Verbundenheit mit der Welt sein, mit anderen Menschen zusammen zu sein, einen tiefen Anteil zu nehmen am Glück anderer, mit Freude sich entwickeln, indem man seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche wahrnehmen und annehmen kann und sich für das einsetzten, was man für wichtig hält – das ist unser Privileg als Mensch. Ein sinnhaftes Leben ist nicht nur eine Frage der Philosophie und des Kopfes, sondern ein sinnliches Erleben mit Kopf, Bauch und Herz. Ein solches Erleben führt nicht nur dazu, sich selber in Balance zu fühlen, auch andere Menschen erleben uns als echt und authentisch. Die Phantasiereise wird durch kreatives Schreiben, Malen, Tanzen, arbeiten mit Ton oder in Gesprächen integriert.

• Malen, um Bilder, Symbole, Farben und Formen aus der Reise ins Hier und Jetzt zu holen. So können die schöpferischen Prozesse aus den Innenwelten im Alltag weitergeführt werden und hiert einen Platz finden. Die entstandenen Bilder können Grundlage sein für intensives Verstehen.

• Schreiben, um das Erlebte in Worte und Werte zu fassen, um wichtige Erkenntnisse und Erlebnisse bewusst zu machen und festzuhalten. Das Schreiben kann dazu dienen, die eigene Bilderwelt in angemessene Sprache zu übersetzen.

• Tanzen, um die Erfahrungen in den Körper zu integrieren, Wenn nach einer Phantasiereise das Erlebte in Bewegung umgesetzt werden kann, lernt der Körper die Muster für das Neue. Eine schöne Möglichkeit, erfahrenes Wissen einen Platz im Körper finden zu lassen und die Umsetzung von gemachten Erkenntnissen der Körperweisheit anzuvertrauen.

• Gespräche. Im Mitteilen seiner Innenwelten entsteht die Chance, Erfahrenes zu teilen. Hier bietet sich unmittelbar eine Möglichkeit, Reaktionen auf das schöpferisch neu Entstandene zu testen. Wenn wir einem Gegenüber etwas über uns erzählen, dann erschaffen wir ein Bild von uns. Im Erzählen erfinden wir uns neu.

In Work Shops können auf vielfältige Weise die Zugänge zur ganz perönlichen Kreativität und Freiheit in der Schöpfung erlebt werden.

Seminarangebot
Ich bin seit vielen Jahren künstlerisch tätig.

Anfangs arbeitete ich autodidakt, später Kurse an der Volkshochschule, in den letzten 10 Jahren mit namhaften Künstlern in Grazer und Wiener Ateliers.

Hier finden Sie mich

Graz Nord


Hörgas 238 C1
8103 Gratwein-Straßengel, Ortsteil Rein

Kontakt

Rufen Sie einfach an

vormittags: 8:30 - 10:00

und vereinbaren Sie ein gratis (15 min.)

Kennenlerngespäch

 

+43 0660 2226330 +43 0660 2226330

 

oder schreiben Sie eine

Email an:

anna.lanz@inode.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde von Anna Katharina LANZ im Jänner 2017 aktualisiert